2015 "Mannheim - Neurosen zwischen Rhein und Neckar" - Kinofilm, Neben-Hauptrolle Goldmund Gerber
seit 2011 Hauptrollen in Lang- und Kurzfilmen, darunter "Sinfonie der Dumpfbacken" (Prädikat besonders wertvoll und von der FBW vorgeschlagen für den Deutschen Kurzfilmpreis 2012)
seit 2004 Mit dem Kabarett-Theater "Mannheimer Kulturknall"
auf Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland unterwegs
1997-2003

Mitglied des Impro-Theaters "Drama light"

seit 1994 Freier Schauspieler an verschiedenen Theatern

1989-1994 Engagements an der Badischen Landesbühne und am
Nationaltheater Mannheim
1987-1988 Schauspielstudium am HB-Studio in New York
Solo-Programm

Der Hahn dreht auf - neue Dichtung aus der Vogelperspektive

Das, was Volker Heymann von anderen Kabarettisten unterscheidet, ist sein virtuos-rhythmischer Umgang mit der Sprache. Satirische Percussion. Hochmusikalisch, lustvoll, aber immer mit dem verschmitzten Blick auf die bewegenden Themen des Lebens. Rhythmus-Kabarett eben!
In diesem Programm spielt er einen Vogelkundler, der auf dem Hochseil der Sprachakrobatik herumturnt! Bei seinen gefiederten Freunden fühlt er sich wohl. Mit Menschen hat er es nicht so. Vor allem mit dem weiblichen Geschlecht hakt es gewaltig. Erregt berichtet er über seine haarsträubenden Versuche, die richtige Frau zu finden.
Volker Heymann zelebriert die kleinen Widersinnigkeiten des Lebens. Mit chirurgischer Präzision analysiert er alltägliche Phänomene und kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen. Dabei driftet er immer wieder in verblüffende Sprach-Rhythmusspielereien.